Ulmer Schwörfeier mit Schwörrede und “Nabada”

 

Am 23. Juli 2018 konnte ich, auf Einladung der Stadt Ulm, an der diesjährigen Schwörfeier auf dem Ulmer Weinhof teilnehmen. Dieses traditionelle Fest wurde erstmals im 14. Jahrhundert durchgeführt und ist seither fester Bestandteil und Stolz der Ulmer Bürger.

In seiner einstündigen Schwörrede, ging Oberbürgermeister Czisch auf politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Pläne der Stadt Ulm ein. Ein wichtiger und interessanter Ausblick für mich als Landtagsabgeordneter, vor allem für die zahlreich erschienenen Bürger.

 

 

 

 

 

Am Nachmittag ging es für mich an die Donau um dem traditionellen „Nabada“ (Hinunterbaden) beizuwohnen. Von Bord einer „Ulmer Schachtel“, einem historischen Bootstyp, konnten wir begeistert dem Höhepunkt des jährlichen traditionellen Festes folgen. Hunderte Bürger, aber auch Vereine treiben, mit teilweise aufwendig hergestellten Themenbooten die Donau hinab und sorgen damit für ein Spektakel für die Ulmer Bürger und ihre Gäste.

Für mich ein Tag, den ich voller Begeisterung in Erinnerung behalten werde und der deutlich gemacht hat, wie wichtig und lebhaft unsere Traditionen in unserem Land sind.