Am 29. September 2018 wurde vor dem Feuerwehrgerätehaus das neue Feuerwehrfahrzeug der Abteilung Gerstetten festlich geschmückt und offiziell eingeweiht.
Um frühen Abend begrüßte Kommandant Zimmermann alle anwesenden Gäste, Vertreter aus Kommunal-, Landes- und Bundespolitik, sowie Vertreter der Gemeindeverwaltung zur feierlichen Einweihung. Bürgermeister Polaschek ging in seiner Rede darauf ein, wie wichtig die freiwillige Arbeit der Feuerwehr ist. Auch bedankte er sich bei allen Beteiligten, die das Ehrenamt aufrechterhalten. Die rund 200 engagierten Feuerwehrleute wurden für ihren Einsatz gelobt und wertgeschätzt. Dieses Ehrenamt wird neben dem Hauptberuf ausgeübt. Und das zu jeder Tages- und Nachtzeit. Das neue Löschfahrzeug wurde von der Firma Ziegler auf ein Fahrgestell der Firma Mercedes mit Automatikgetriebe aufgebaut und verursachte Beschaffungskosten in Höhe von etwa 400 000 Euro. Hiervon das Land etwa 40 % fördern, ca. 60 % muss die Gemeinde selbst finanzieren.
Der AfD-Landtagsabgeordnete Dr. Merz, feuerwehrpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion, warb in seinem Grußwort dafür, den Feuerwehrleuten nicht nur Dank und Anerkennung zukommen zu lassen, sondern sie auch aktiv zu unterstützen. Eine Investition in die Feuerwehr, sei auch immer eine Investition in die Sicherheit aller Bürger. Den Feuerwehrleuten wünschte Merz, dass sie stets wohlbehalten aus dem Einsatz zurückkehren mögen.